Hier ein Update für die Infostände am Sportfest für alle – Inklusion erleben.

Access Integrationsbegleitung GmbH

Am Infostand wird das Projekt Inklusion erlangen – in Stadt und Land vorgestellt. Mit diesem Projekt soll die Teilhabe junger Menschen mit Behinderung oder psychischer Einschränkung in der Region verbessert und Inklusion vermehrt umgesetzt werden. Darüber hinaus können die Teilnehmenden am Infostand bei einem Tastspiel und einem Inklusionsquiz mitmachen.

BRK-Wasserwacht, Ortsgruppe Erlangen

Kurz gesagt hat die BRK-Wasserwacht viel Spaß am und im Wasser. Sie bereitet Menschen auf Notsituationen vor und beseitigt Gefahrenquellen am und im Wasser. Am Infostand informiert die BRK-Wasserwacht über ihre Arbeit und ihre Angebote.

BVS (Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e. V.) und Netzwerk Knochengesundheit e. V.

Der BVS Bayern hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Inklusionsgedanken im Sport weiter zu verbreiten, um für Menschen mit Behinderung wohnortnahe Sportmöglichkeiten in allen Sportvereinen zu schaffen. Am Stand können Sie sich über alle Angebote des BVS informieren und Kontakte zu (Reha-)Sportvereinen erhalten.

Der Verein Netzwerk Knochengesundheit informiert über sein Angebot im präventiven und rehabilitativen Gesundheitssport und stellt ausgewählte Geräte vor.

Deutscher Alpenverein (DAV), Sektion Erlangen

Der DAV hat eine Leidenschaft für den Sport in seinen verschiedenen Spielarten: Kernaktivitäten sind Bergsportarten wie das Wandern und Klettern, aber auch Skifahrer, Mountainbiker, Kajakfahrer oder Höhlenbegeisterte kommen hier auf ihre Kosten. Am Sportfest informiert der DAV über seine Arbeit sowie über Angebote an Ausbildungskursen und Freizeitgruppen.

DLRG OV Erlangen e. V.

Die DLRG hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung vor den Gefahren im und am Wasser zu bewahren und dort kompetente Hilfe zu leisten. Die DLRG informiert an ihrem Stand über ihre Schwimmangebote und regelmäßige Trainingsmöglichkeiten. Außerdem erhalten die Teilnehmenden einen tiefen Einblick über die Arbeit, die Aufgabenbereiche und Fortbildungsmöglichkeiten innerhalb der DLRG.

Freizeitgruppe „gut drauf“

Die Gruppe gut drauf trifft sich regelmäßig zur Freizeitgestaltung für Menschen mit geistiger Behinderung. Am Stand informiert gut drauf über ihr Angebot und ihre Unternehmungen. Neben den Informationsmöglichkeiten gibt es zusätzlich noch ein Riesen-Puzzle und ein Tischspiel.

Fun-Diver e. V.

Die Fun Diver bringen die Unterwasserwelt zu Ihnen. Am Infostand können Sie verschiedene Ausrüstungsgegenstände kennenlernen und ausprobieren. Vom Schnorcheln über Gerätetauchen bis hin zum Freediving (Apnoe) können Sie sich am Sportfest über den Tauchsport ausgiebig informieren.

Intersport Eisert

Laufen, Rad fahren, Wandern – bei Intersport Eisert dreht sich alles um Ihren Sport. Am Sportfest werden Sie über hochwertige und topaktuelle Artikel für fast jede Sportart informiert. Insbesondere wird die Sportart OgoSport vorgestellt.

ISG Erlangen (Integrative Sportgemeinschaft)

Bei der ISG Erlangen kann man hautnah Inklusion erleben. Die ISG bietet ein umfangreiches Sportprogramm für Menschen mit und ohne Handicap. Von der Reha-Wassergymnastik über Reha-Bewegungsspiele bis hin zu Freizeitsportangeboten ist alles vorhanden. Ganz neu mit dabei ist der inklusive Fußball für Menschen mit und ohne Behinderung.

Jugendfarm Erlangen

Die Jugendfarm ist eine naturnahe, inklusive Freizeit- und Bildungseinrichtung mit Abenteuerspielplatz und Tierhaltung. Hier werden erlebnis- und umweltpädagogische Konzepte sowie ganzheitliche Gesundheitsbildung und tiergestützte Pädagogik im Sinne von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) umgesetzt. Großen Wert wird hier auf die Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen gelegt. So kooperiert die Jugendfarm seit 2004 intensiv mit der Lebenshilfe Erlangen e. V.

Königlich Privilegierte Hauptschützengesellschaft Erlangen (HSG)

Körperbeherrschung, Konzentration und Teamgeist sind beim Schießsport der Schlüssel zum Erfolg. Darüber hinaus bietet das Sportschießen einen entspannenden Ausgleich zum Alltagsstress. Am Stand werden Sie über die sportlichen Möglichkeiten der Schießanlage „Waldschießhaus“ informiert. Die HSG freut sich über jeden neuen Gast – sei es zum Schnupperschießen oder im wunderschönen Biergarten der Waldgaststätte.

Ki-Shin-Tai Dojo, Kampfkunstschule

Hinter dem Begriff Ki-Shin-Tai Dojo verbirgt sich eine Schule für Kampfkunst, Bewegung und Gesundheit. Am Infostand werden Sie sich über die traditionellen japanischen Kampfkünste Aikido, Karate-Do und Kobudo sowie über das pädagogische Budo-für-Kids Programm aufgeklärt.

Lebenshilfe Erlangen e. V.

Die Lebenshilfe Erlangen begleitet vor allem Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Sie sollen ein Leben so normal wie möglich führen können. Auch für die Angehörigen ist die Lebenshilfe da. Am Stand erhalten Sie Informationen über die Arbeit der Lebenshilfe, ihre Einrichtungen und Dienste.

Lebenshilfe Laden

Der Lebenshilfe Laden Erlangen präsentiert ein vielfältiges und einzigartiges Sortiment mit Produkten aus den Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Mit dem Kauf eines Produkts sichern Sie Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung. So lautet das Motto des Lebenshilfe Ladens: Einkaufen und Gutes tun!

RKV Solidarität Erlangen 1903 e. V.

Der RKV Solidarität Erlangen 1903 präsentiert am Infostand seine Arbeit in den drei verschiedenen Sportarten Einradfahren, Kunstradfahren und Radball. Am Stand stehen Einräder, Kunsträder und Radballräder in verschiedenen Größen zur Verfügung.

Sportfest Infostand (Sportamt)

Der Infostand des Sportamtes beantwortet alle Fragen rund um das Sportfest. Hier gibt es unter anderem auch das Programmheft sowie die Stempelhefte. Denn jeder, der 10 Mitmachstationen besucht und dafür jeweils einen Stempel in seinem Stempelheft gesammelt hat, bekommt einen Preis. Den Preis gibt es dann auch am Infostand.

TB 1888 Erlangen e. V.

Die beiden Abteilungen Tennis und Schach des TB 1888 Erlangen informieren am Sportfest über ihre Angebote, Trainingszeiten und über Aktuelles aus dem Verein.

ZSL (Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Behinderter e. V.)

Das ZSL berät behinderte Menschen, vertritt deren Interessen, fördert die ehrenamtliche Arbeit und schafft Freizeitangebote, Bildungsangebote und Begegnungsmaßnahmen für ihre Zielgruppe. Am Sportfest informiert das ZSL über Sportmöglichkeiten für behinderte Menschen und stellt Freizeitangebote vor.

Infostände am Sportfest für alle – Update
Markiert in: